Ethik & Kapitalismus



Alle wollen Armut und Hunger abschaffen, Bon Jovi, der US-Präsident und BASF. Natürlich nicht Armut an sich, sondern nur EXTREME Armut, schließlich dürfen WIR nicht die Armen in eine passive Konsumhaltung drücken. Leistungsanreize und die Einkommensdifferenzen müssen erhalten bleiben. - "Deshalb funktioniert ja auch der Sozialismus nicht." - Auch bei dem Konzert in Rostock zum G8-Gipfel in Heiligendamm ging es deshalb um die Bekämpfung EXTREMER Armut und nicht darum Armut abzuschaffen.
Ein bißchen Armut ist gut.

Nur ich habe Schwierigkeiten, das zu verstehen.

Bisher dachte ich immer Nord Korea wäre böse, aber real handelt die Regierung dort wohl nur verantwortungsbewußt, läßt sie doch die eigene Bevölkerung kontinuierlich hungern und schafft damit Leistungsanreize. Auch bin ich bisher auf rückwärtsgewandte Argumentationen reingefallen, die Aktionen, wie das Konzert gegen EXTREME Armut in Rostock, als Ersatzhandlungen zur Vermeidung realer politischer Änderungen diffamiert haben. Und die die beteiligten NGO's als Marketingagenturen des Neoliberalismus bezeichneten. Teilweise wurde sogar den HelferInnen Rassismus vorgeworfen für ihr erzieherisches Ideal, nur weil WIR Hilfe mit der Aufforderung zu Selbstdisziplin und eigenen Anstrengungen verbinden. Dabei ist das doch wie bei Hartz IV - "Fördern und Fordern" -.

Natürlich zeigt das meine politische Umnachtung. Ich liebe nun mal die Nacht mehr als den Tag. Mein Ethiktrieb hat sich, wie mein ganzes Fühlen und Denken, in widernatürliche Richtungen entwickelt.
Wahrscheinlich ist mein überbordender Kakaukonsum Schuld. Außerdem ist ja bekannt, dass Frauen Schwierigkeiten haben mit der Erreichung eines hohen Abstraktionsniveaus in der Ethik.

Aber die modernen ethischen Debatten sind für mich einfach zu hoch. Sicher sind Kopftransplantationen ein schwerwiegendes ethisches Problem. Nur habe ich bisher keine Kopftransplantierten getroffen, so daß es mir bei solchen Debatten an Einfühlungsvermögen mangelt.
Wahrscheinlich verkehre ich aber einfach nur in den falschen Kreisen. Und in den wirklich wichtigen Kreisen sind Kopftransplantationen längst alltäglich. Und dadurch ist der Spezieismus natürlich auch ein Problem ganz neuer Brisanz und die Fokussierung vieler Ethiker auf Tierrechte wird mit einem Schlag verständlich.
Ich habe natürlich auch hier politisch verbohrt ein Ausweichen vor den realen gesellschaftlichen Problemen vermutet, aber tatsächlich geht es den Ethikern, wie z.B. Peter Singer, wohl nur um die vielen vielen Menschen mit Stier, Katzen oder Hundeköpfen. Für diese ist Spezieismus natürlich ein Problem.

Nur ich lebe nach wie vor in einer Welt, in der Menschen und Tiere klar von einander unterschieden werden. Dabei könnte es doch auch mir passieren, ich werde schwanger, und gebähre drei kleine niedliche Kätzchen, das passiert schließlich jeden Tag.
Aber, ich glaube das einfach nicht, uneinsichtig, halte ich daran fest, dass Menschen von Frauen geboren werden und Frauen Menschen gebähren.
Das ist nun nicht nur spezieistisch, dabei vergesse ich natürlich auch, dass große Ethiker, wie alle großen Männer, nie geboren wurden, bzw. als Kopfgeburten auf die Welt gekommen sind. Ein Faktum, das die ethische Diskussion über Kopftransplantationen bisher aber auch fahrlässig vernachlässigt.

Als ethisch Abnormale bin ich auf die Durchsetzung der Prinzipien von Freiheit, Gleichheit und gegenseitiger Hilfe in der Menschenwelt fokussiert. Und als Anarchistin bin ich der völlig überholten Meinung, daß die gesellschaftlichen Verhältnisse verändert werden müssen und Kopftransplantationen ein eher selten anzutreffendes Phänomen darstellen und Tierrechte ein nachrangiges Problem sind.

Obwohl Bon Jovi von einer Kopftransplantation sicher profitieren würde. Ich habe da gestern eine angefahrene Kröte auf der Straße gefunden bei der der Kopf noch brauchbar war.


Ada - 2010 -




Fin













Impressum:


Und noch ein kurzer Text; Ethik 2010

























Zuletzt aktualisiert 30.05.10



Ethischer Kapitalismus kapitalistische Ethik Ethikinstitute Ethikrat Rheinischer Kapitalismus Armut Ethizismus














Ethik 2010

Ethik 2010 das neue Anwendungstool für ihr Büro. Damit Sie Ihren KundInnen jederzeit in die Augen schauen können.
Mit Ethik 2010 können Sie ihre Produkte ethisch aufwerten, und durch die damit verbundene Erhöhung ihrer Verkaufspreise die Wertschöpfung optimieren. Ethik 2010 gibt es auch als integrierbares Anwendungstool für ihre Pressearbeit. Einfach hochladen und gleich läuft alles ethisch viel einwandfreier.

Für komplexere Fragestellungen stellen wir auch Ethikkomissionen oder einzelne Ethiker nur für Sie ab. Leasen Sie sich eine Ethiker für nur 30,- Euro die Stunde. Wir kommen ins Haus und kümmern uns um Ihre ethischen Probleme. Überlassen Sie die Ethik dem Fachmann, ihr Clo reparieren Sie doch auch nicht selbst. Sie brauchen sich um ethische Bedenken nicht mehr zu kümmern, wir machen das schon. Für 10,- Euro Aufpreis bekommen Sie einen Ethiker mit Doktortitel.

Ethik 2010, WIR WISSEN WIE ETHIK GEHT!

Jetzt einmalig Ethik zum günstigen Einstiegspreis, kaufen Sie sich jetzt Ethik im Doppelpack, - SozialEthik 2010 - und - ÖkoEthik 2010 -.










Spinnennetz